schilderkompass.de
Hinterdorfstrasse 45
CH-8274 Taegerwilen
Tel. 0041 71 671 2610

Prägen

Prägen - Schilder die sich einprägen

Das Prägen ist eine sehr alte Technik, um Formen in einer Oberfläche zu erzeugen, die beständig ist. Dieses Verfahren ist nicht immer einfach durchzuführen, da der Erfolg des Prozesses vom verwendeten Material, dem Werkzeug und der zur Verfügung stehenden Krafteinwirkung abhängt.

Für dieses Bearbeitungsverfahren bietet sich vor allem Aluminium an, da es vergleichsweise weich ist und so auch mit weniger Kraft geprägt werden kann. Allerdings ist dieser Punkt zugleich ein Nachteil, da die Prägung sich leicht ungewollt wieder rückverformen lässt. Es gibt jedoch Methoden, wie spezielle Beschichtungen oder Härteverfahren, um die Oberfläche und die Materialstruktur härter zu machen.

Was kann geprägt werden?

Prinzipiell kann man jedes Material prägen, das sich nicht selbstständig zurück verformt, wie das bei Elastomeren (Kunststoff) der Fall ist. Man sollte jedoch beachten, wie bereits oben angesprochen, dass man Vorraussetzungen, wie geeignetes Material und Werkzeug erfüllt.

Besonders geeignet sind weiche Metalle und Kunststoffe. Falls das Material nicht weich genug ist, kann man es so weit erwärmen, dass es sich verformen lässt. Bei Blechen ist das meistens aber nicht nötwendig.

Ein weiterer Punkt der angesprochen werden sollte, ist das Werkzeug. Dieses sollte unbedingt aus einem sehr harten Material bestehen, damit sich die Form nicht verzieht und das Werkstück unbeabsichtigt deformiert oder sogar beschädigt.

Als Optionen beim Prägen stehen Nadelprägungen, Schlagprägungen, Rollprägungen, Hohlprägungen, Spritzprägungen, Kaltnadelradierung und Prägedruck zur Verfügung.

Was passiert beim prägen?

Wenn man ein Material prägt, sollte man sich darüber bewusst sein, dass "prägen" eigentlich "umformen" bedeutet (trifft nicht immer zu), was bedeutet, dass das Material, das sich an der Position der Prägung befindet, verdrängt wird und sich somit einen anderen Ort suchen muss. Wenn man zu viel Kraft auf das Objekt gibt, kann das Material Beulen bekommen. Bei dünnen Blechen lässt sich das kaum vermeiden, jedoch hängt das immer von der Fläche der Prägung ab. Wenn lediglich eine dünne Nadel oder ein schmaler Keil in das Material gepresst wird, sind die Auswirkungen kaum wahrzunehmen.

Auf www.zwahlenag.ch kann man sich weitere Informationen beschaffen.

space